BBSoft® - Leitungssysteme Kanal

  • R1
  • R2
  • R3
  • R4
  • R5
  • R6

Kanalplanung

 
  • Schächte

  • Haltungen

  • Sonderbauwerke

  • Hausanschlussleitungen

  • Straßeneinläufe






 
       
       
  ltgsysteme erschliessungsplanung k   ltgsysteme kanalplanung k ltgsysteme schadenbilder k  
  Schächte, Haltungen, Sonderbauwerke, Hausanschlussleitungen und Straßeneinläufe, jeweils mit Untersuchungsdaten (auch mit Gegenmessungen und Mehrfachbefahrungen!), werden mit Hilfe des Modul KanalDat + Anschluß an CAD erstellt. Als Schwerpunkt gelten dabei die DWA-(ATV-)Blätter, ISYBAU-Formate bzw. die DIN EN 13508.

Neue Schächte und Haltungen können im CAD per Digitalisierbefehl, als gezeichnete Linien oder aus importierten DWG- oder DXF-Zeichnungen übernommen werden. Damit sind auch bestehende Pläne sehr schnell in das System integriert. Ebenfalls ist das automatische Ermitteln der Deckelhöhen aus einer geplanten Straßendecke oder aus einem digitalen Bestandsmodell möglich. Bei Bedarf errechnet das Programm anschließend das Gefälle anhand einstellbarer Parameter, wie min./max. Schachttiefe, Min.- / Maximalgefälle mit automatische Abstürzen bei Überschreitung des max. Gefälles.

Auch der interaktive Zugriff auf die Schächte und Haltungen im Längsschnitt ist möglich. Hierbei kann mit oder ohne Überhöhung gearbeitet werden. Die Schnitte erhalten auf Wunsch auch die Energie- und Staulinien, wahlweise neu gerechnet oder aus der Datenbank. Die Darstellung der Ergebnisse aus hydraulischen Berechnungen von BBSoft® KanalDat, aus Hystem Extran o.ä. Programmen, ist damit ebenfalls möglich.

Planung / Berechnung

 
  • Fließzeitberechnung  

  • Zeitbeiwert  

  • Kostra
     
  • Summenlinien

  • ATV A118

ltgsysteme kanalberechnung k  
     
 
 
  Als Ergänzung des oben beschriebenen Bestandswerkzeuges steht das Modul Planung / Berechnung zur Verfügung. Es übernimmt die Leitungsbemessung und Fließzeitberechnung. Für die in Fließrichtung oberhalb liegenden Haltungen errechnet das Programm die Fließzeit und schreibt diese an jeden Schacht. Die dafür notwendigen Daten liest das Programm automatisch aus der Datenbank.

Sämtliche integrierten Berechnungen (wie Sonderbauwerksbemessung, Zeitbeiwert / Kostra / Summenlinien, Fliesszeiten, Füllmengen...) entnehmen die Größe der Einzugsgebiete und andere notwendige Werte direkt aus den Datenfeldern. Damit die Flächengröße genutzt werden kann, muss sie zuvor entweder eingegeben oder aber aus der CAD-Zeichnung ermittelt werden. Dazu werden diese Flächen im CAD gezeichnet. Sie werden beim Zuordnen als Einzugsgebiet automatisch berechnet und beschriftet. Durch das Auswählen der untersten Haltung per Mausklick beginnt die Berechnung. Fehlen noch wichtige Daten, so macht das Programm darauf aufmerksam!

Die Detailergebnisse stehen in mehreren möglichen Ausgabeformaten zur Verfügung, unter anderem auch die Liste nach ATV A118. Zudem liefert das Programm die Angabe der min. Rohrdurchmesser, gemessen an Qmax. Werte aus hydrodynamischen Berechnungssystemen werden ebenfalls dargestellt (z.B. HYSTEM-EXTRAN). Zur Übernahme dient eine integrierte Datenschnittstelle (siehe BBSoft® KanalDat).

 

Kanalmassenberechnung

 
  • Aushub  

  • Rohrbett  

  • Leitungszone und Verfüllung  

  • Isybau 96/01 Typ K Daten
     
  • Rohrmaterialliste
   
     
 
 
  Das Modul Bauabrechnung ist losgelöst von CAD bzw. Datenbank. Es kann also ohne zusätzliche Basis-Software eingesetzt werden und steht damit auch Kunden ohne Oracle und CAD zur Verfügung.

Ziel des Programms ist die schnelle und umfassende Berechnung der Kanalmassen mit Aushub, Rohrbett, Leitungszone und Verfüllung (abzüglich der Rohr/Schacht-Massen). Es können Isybau 96/01 Typ K Daten, die beispielsweise bei einer Kanalbefahrung entstehen, sowie ein BBSoft®-spezifisches Format (mit Dateiendung *.mas) eingelesen werden.

Die mitgelieferte Rohrmaterialliste enthält alle gängigen Standardprofile und kann noch zusätzlich erweitert werden.

 



Import/Export

 
  • ISYBAU 96/01
     
  • ISYBAU 2006 (XML)
     
  • DWA-M 150  

  • HYSTEM-EXTRAN  

  • INGRADA
   
     
 
 
  Als integrierte Kanal-Schnittstellen stehen verschiedene Import- / Export-Module für ASCII, ISYBAU 96/01, ISYBAU 2006 (XML), DWA-M 150, HYSTEM-EXTRAN, SICAD, INGRADA und über 15 weitere Kanaluntersucher-Formate zur Verfügung. Sie garantieren den sicheren Datentransfer. Auch der direkte Zugriff auf die GIS-Datenbank Autodesk(R) Topobase(c) ist implementiert.

Geographische Informationen wie Deckel, Sohle, Anschlüsse und Leitungsverbindungen sind direkt vom elektronischen Feldbuch aus in die Datenbank übertragbar. Eine für den Datenaustausch spezielle Option ist die bidirektionale Sicad-Schnittstelle. Per Mausklick sucht die Datenbank die zum Schaden gehörenden Bilder auf der Festplatte oder dem CD-Laufwerk.

Zustandsbewertung

 
  • Isybau '96/'01/'06
     


  • ATV-M 149 (1999)
     


  • DWA-M 149-3 (2007)  

   
     
 
 
  Automatische Zustandsbewertung nach Isybau '96/'01/'06, ATV-M 149 (1999) oder DWA-M 149-3 (2007).  

Leitungslängsschnitt

 
  • Berücksichtigung Geländemodelle  

  • kreuzende Leitungsstränge  

  • Datenbank-Import  

  • Darstellungsfunktionen
     


   
     
 
 
  Stellen Sie sich vor, alle Leitungssysteme in der Datenbank, egal ob Kanal, Wasser oder Strom könnten im Schnitt dargestellt werden. Auch kreuzende Leitungsstränge wären dabei erkennbar. Weitere CAD-Linienzüge könnten ohne Datenbank-Import sichtbar gemacht werden!

BBSoft® realisiert diese Vision bereits mit der Schnittfunktion! Darüber hinaus werden sogar vorhandene Geländemodelle berücksichtigt. Je nach Modul wird auch die interaktive Bearbeitung der Höhen an Schachtdeckel, bzw. -sohle, an Rohranschlüssen oder an Leitungen ermöglicht. Somit erhält der Planer ein starkes Werkzeug mit einer Vielzahl von Eingriffsmöglichkeiten und umschaltbaren Darstellungsfunktionen an die Hand.

Schadenshistorie

 
  • beliebige Anzahl

  • Neue und alte Kürzel

  • Isybau/ATV alt und DIN EN 13508
   
     
 
 
  Für jede Haltung kann eine beliebige Anzahl von Untersuchungen eingelesen werden. Die bisherigen, evtl. schon bewerteten und sanierten Schäden müssen nicht gelöscht werden.

Neue und alte Kürzel werden unabhängig voneinander verwaltet, so dass Befahrungen nach Isybau/ATV alt und DIN EN 13508 gemischt werden können. Damit ist die Bildung einer echten Schadenshistorie möglich, es kommt zu keinem Bruch und die Bewertungsergebnisse können miteinander verglichen werden.

Schadensbewertung

 
  • ATV M149  

  • DWA-M 149-3  

  • Isybau 96, 01, 2006 (DIN EN 13508)
     
  • Einzel- und Streckenschäden  

  Sanierung  
     
 
 
  Die automatische Vorbewertung und Einteilung der Schäden und Haltungen in Schadenskategorien erfolgt nach ATV M149, DWA-M 149-3 oder Isybau 96, 01, 2006 (DIN EN 13508). Dabei können Schächte und Haltungen jeweils getrennt bewertet werden. Die Benutzeroberfläche ist einheitlich. Je nach Typ bietet das Programm besondere Plausibilitätsprüfungen an. Alle neuen Steuer- und Schadenskürzel sind bereits integriert, ebenso die neu eingeführten Standardisierten Anmerkungen und die dazugehörigen neuen Tabellen und Berechnungsvorschriften.

In einer übersichtlichen Liste erscheinen für jeden Schaden detailliert alle Einzelwerte nach den Qualitätszielen. Anschließend können den bewerteten Schäden Kosten für Einzel- und Streckenschäden zugeordnet werden. Auf Wunsch ordnet eine weitere Funktion im Lageplan den Schäden ein Sanierungskürzel und -symbol zu. Der Anwender erhält hierbei eine saubere Berechnung der Schadensklassen, Kosten und Sanierungsvorschläge mit einem entsprechend ausgestalteten Lageplan! Besonderheit: Das Programm verwaltet "alte" Befahrungen und neue nach DIN EN 13508 nebeneinander. Beide Schadenstypen können im Plan dargestellt werden.

Mit der Einführung der DIN EN 13508-2 wurde das bisherige Kürzelsystem durch ein allgemeines, europaweit gültiges System abgelöst.

BBSoft® bietet hier für den Anwender den großen Vorteil, dass alte Untersuchungen nicht gelöscht werden müssen, es gibt zu jedem Objekt eine echte Schadenshistorie und Befahrungen können sowohl per ISYBAU 91,96/2001, 2006/XML als auch per DWA-M 150 (2010) importiert werden.

Für die Bewertung stehen alle bisherigen Bewertungsmodelle nach AT V und ISYBAU , aber auch die neueren Modelle angelehnt an die DIN EN 13508-2 (ISYBAU und DWA-M 149-3), zur Verfügung.

Automatische Freistellung, Haltungsblätter, Prioritätspläne sind ebenso selbstverständlich wie eigene Schadenssymbole.

Neu dazu kommt die vereinfachte Leitungsbewertung nach DIN 1986-30/ DWA-Leitfaden für die Zustandserfassung von Grundstücksentwässerungsanlagen (Kölner Modell).

Tiefbau 30-Tage Testversion

Ja, ich möchte gerne folgendes Modul 30 Tage lang

kostenfrei und unverbindlich testen:

Tiefbau 30-Tage Testversion

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
Pflichtfeld (*)
 



   MK-Begr2          

  Bricscad-Schulungen2

    Bricscad-videoportal-banner

    Bricscad-Download13

   3D-Maus

 

Newsletter

Sie möchten keine wichtigen Tipps oder Neuerungen verpassen? Dann melden Sie sich hier an:


Empfange HTML?

Salespoint
Solution-Partner
Developed-for